Die Sportpsychologie versucht menschliches Verhalten, Handeln und Erleben von Personen im Praxisfeld Sport zu erfassen.Sie ist in Forschung, Lehre und Anwendung sowohl ein Teilgebiet der Psychologie als auch der Sportwissenschaft und befasst sich mit Entwicklung, Motivation, Lernen und Sozialpsychologie.© wikipedia


Vorankündigung Referat in Wien:

Ich bin Referent am 19.11.2019 im Österreichichen Schulleitungskongress (ÖSLK) im FH Campus Wien zum Thema: "Zweifler, Skeptiker und Phlegmatiker - Wie Sie auch die unmotiviertesten Lehrkräfte gekonnt antreiben"

Genauere Angaben findest du unter Kongressprogramm ÖSLK 2019 - unter: www.österreichischer-schulleitungskongress.at

 

hier ein Überblick über die Referenten:

https://www.österreichischer-schulleitungskongress.at/referenten/


Vortrag in Nauders:

Unlängst hielt ich einen Vortrag vor ca. 40 Menschen mit Stamsern, Vertretern der Schiklubs Nauders, Fiss  und Pfunds, Hotelgästen und Stams Athleten, Eltern und dem APNOE Meistertaucher  von Österreich Thomas Oberhuber

 


Symposion 50 Jahre Stams:

Anlässlich des Symposions 50 Jahre Stams traf ich Gerhard Gritsch, den Fitnesscoach von Novak Djokovics, den er seit mittlerweile 8 Jahren mit großem Erfolg betreut.


Bericht über den Tag der Sportpsychologie in der TT:

Unter der bewährten Führung von Christopher Willis ging im Bildungsinstitut am Grillhof der "Tag der Sportpsychologie über die Bühne...


Treffen mit Athleten:

Seefeld scheint ein Ort netter Begegnungen zu sein. Rein zufällig traf ich junge Athleten aus Stams, die bei brütender Hitze aber nicht minder motiviert ein strenges Biathlon-Training absolvierten. Die Trainingsanlagen in Seefeld scheinen ein Stätte mit magischer Anziehungskraft zu sein:

 

Bericht über Besuch in Portugal im Rahmen des Erasmusprogramms:

Am Sonntag traf ich mich mit dem ehemaligen Erasmuskoordinator Dr. Goodall in Viana zur Besprechung des Rahmenprogrammes. Ich war schon 2002 in Viana und konnte mit Dr. Goodall ein Austauschprogramm mit der damaligen Pädagogischen Akademie speziell im Bereich Bewegung und Sport in Gang bringen... hier den ganzen Bericht lesen


Vorankündigung:

Ich werde am Tag der Sportpsychologie 2018 als Referent auftreten bzw. einen Workshop leiten: “Sportpsychologische Betreuung von Nachwuchsathleten in einer Sportschule".

DATUM: 14.9.2018 in Igls

mehr Informationen: hier klicken

hier die offizielle Einladung: hier klicken


50 Jahre Stams:
Aus Anlass des 50-jährigen Jubiläums Skigymnasium Stams hatte ich Gelegenheit in einer Dokumentation des ORF meine Tätigkeit als Mentaltrainer zu beschreiben.
Sehen Sie hier das Interview mit mir:        hier klicken
Sehen Sie hier den gesamten Bericht des ORF über das Skigymnasium Stams:
hier klicken

 

Neues Buch 2:

Es ist mir eine Freude bekannt zu geben, dass mein neues Buch erschienen ist: "Die Eltern als Fundament, Säule und Rückhalt im Werdegang jugendlicher Athleten und Athletinnen". Das Buch ist bereist bei mir bzw. bei Amazon erhältlich:

Am 15. September (19 Uhr) werde ich das Buch auf Schloss Landeck präsentieren:


Buch 1:

"Ganzheitliches Mentaltraining im Spitzensport". Sportpsychologische Optimierung von jugendlichen AthletInnen am Beispiel der Internatsschule für Skisportler in Stams.

Mit Schwung zum Sprung - durch Spiel zum Ziel. Das Buch ist schon im Handel (Hollinek - Verlag) und bei mir persönlich erhältlich.

Am 24. 11. 2014 fand die Präsentation des Buches in der PH Tirol statt. Lesen Sie hier den Bericht.
Eine weitere Präsentation meines Buches fand am 29. Juni 15 auf Schloss Landeck statt. Lesen Sie hier zwei Zeitungsartikel: -->ARTIKEL 1, ARTIKEL 2


ältere News:

Treffen:
einem sehr erfolgreichen türkischen Fußballtrainer (Türkischer Erstliga Klub Rizespor),
weitere Infos hier


Bericht:
über Dr. Peter Kirschner in der Zeitschrift IMPULS - Magazin für mehr Lebensqualität
weitere Infos hier

Referat Hotel Kaysers:
Im Zuge des Kaysers Tennis Open hielt ich einen Vortrag zum Thema "Ganzheitliches Mentaltraining im Spitzensport". Viele folgten der Einladung, so auch der österreichische Skispringer Manuel Poppinger, Skisportler aus dem Skigymnasium Stams, Trainer, Tennisbegeisterte und viele mehr. Danke Hannes König für die Organisation dieses tollen Highlights.
weitere Infos hier

 


SV Landeck:
In einem intensiven, zweitägigen Seminar auf der Venet Gipfelhütte wurden gemeinsam mit dem Kader, der sportlichen Leitung und dem gesamten Vorstand Strategien und Ziele erarbeitet, die es in der Frühjahrssaison und darüber hinaus zu erreichen gilt.
weitere Infos hier


Interessanter Artikel in der TT:
Ein lesenswerter Artikel mit dem Titel "Über das Geschäft mit dem Nervenkitzel" findet sich in der Tiroler Tageszeitung:
weitere Infos hier


Buchpräsentation im Almhof in Nauders:
Am 27.12. durfte ich auf Einladung des Hoteldirektors mein neuestes Buch im Hotel Mein Almhof in Nauders präsentieren. Neben zahlreichen Rennläufern, Trainerpersönlichkeiten und Sportwissenschaftlern lauschten auch Prominente wie der ehemalige tschechische Eishockeynationalspieler Miro Jager und der Weltklasseskiläufer Kjetil Jansrud meinen Ausführungen.


Buchpräsentation:

Auch heuer hatte ich wieder die Gelegenheit mein neues Buch in meiner Heimatgemeide zu präsentieren. Wiederum fanden sich zahlreiche Besucher auf Schloß Landeck ein, um meinen Ausführungen zu folgen.
Hier ein paar Fotos

Sie können unter diesem Link auf einen Bericht auf Landeck.TV sehen:
Hier das Video

 


Grundtechniken:

Antriebsregulation, Regulation psychischer Steuerungsfähigkeiten, Emotionale Regulation, Intellektuelle Regulation, Energieregluation. Grundtechniken der Psychoregulation werden in meinem Mentaltrainig in Stams in Form von basisregulativen Einheiten in Form von Atemübungen, Entspannungsübungen, Autogenes Training, PMR, Psychohygienetraining, Tiefenentspannung, Mobilisationstechniken, Yoga, Bioenergetische Übungen, Stressbewältigungstechniken durchgeführt.

In den Einzelgesprächen mit Beratung und Betreuung sowie dem gemeinsamen Erarbeiten von Lösungen und mentalem Routentraining werden auch Fragen der Wertorientierung und Sinnerfahrung erörtert. Sehr wichtig im Sinne der Ganzheit der Athleten ist die Förderung der psychosozialen Gesundheit. So gesehen ist mein Mentaltraining Teil eines ganzheitlichen Bildungsprozesses mit dem Medium Sport als Triebfeder zur Verwirklichung des persönlichens Leistungserfolges.

 

011.jpg

Rezensionen

Kindle-Kunde

Man spürt in jeder Zeile, dass der Autor, Dr.Peter Kirschner, über sehr viel Erfahrung im Mentalcoaching junger Sportler verfügt. Mit viel Fingerspitzengefühl und dem nötigen Weitblick, der nicht bei der einseitigen Erbringung sportlicher Höchstleistungen junger Menschen endet, gelingt es ihm, das Thema Mentaltraining auch für den Laien nachvollziehbar zu machen, ja sogar für den pädagogischen Alltag und die Erziehung der eigenen Kinder fruchtbar werden zu lassen. Ein weiterer Pluspunkt ist die Tasache, dass das Buch sich - trotz zahlreicher empirischer Belege - sehr angenehm lesen lässt. Insgesamt legt der Autor hier ein absolut lesenswertes Buch zu einem Thema vor, das sonst mitunter leider oft in guruhafte Esoterik abgleitet, Klare Kaufempfehlung!


Zauberfranz

Jahrzehntelange Erfahrung im Coaching von Spitzensportlern spricht aus jeder Seite dieses Buches. Alle relevanten Aspekte des mentalen Trainigs werden ausführlich abgedeckt und mit Beispielen aus der Beratungspraxis untermauert. Dieses Buch steht konkurrenzlos da als Standardwerk zum Thema Mentaltraining im Spitzensport Jugendlicher am Beispiel einer Eliteschule und darf in keinem Wettkamfpsportler-Bücherregal fehlen.


Paul

Der Autor stellt am Beispiel seiner vieljährigen Tätigkeit als Sportpsychologe in der Kaderschmiede "Skigymnasium Stams" ein ganzheitliches, auf dem Franklschen Denken aufbauendes Mentaltraining vor, das den Menschen und das Individuum im Sportler in den Mittelpunkt rückt. Obwohl auch auf Mental-Technik und die einzelnen Methoden der mentalen Optimierung eingegangen wird, geht es vor allem um die ganzheitliche Sinngebung für die jugendlichen AthletInnen im Mentaltraining. Dieser Ansatz zielt sowohl auf die gesamte Persönlichkeitsentfaltung ab, wie auch auf die Optimierung für den einzelnen Wettbewerb.


Elvira
Die Stärke des Buchs liegt aus meiner Sicht darin, dass der Verfasser die Meinungen der SportlerInnen und auch ihrer Familien, Eltern, Erziehungsberechtigten einbezieht und ernst nimmt. Es zeigt sich hier eine große Sensibilität und eine Fähigkeit zum Zuhören, die viele versteckte, aber wichtige Details in der Psychodynamik der AthletInnen zu Tage fördert. Hier läßt sich mit Sicherheit auch für Profis bei der Lektüre einiges Neues entdecken. Nicht nur für Profi-Athleten, sondern auch für den Amateurbereich bietet das Buch von Peter Kirschner viele Anregungen, die so anschaulich und mit vielen Beispielen belegt werden, dass sie auch ohne psychologische Ausbildung umsetzbar sind. Auch ich habe es als sehr angenehm empfunden, dass Kirschners Darstellung des Mentaltrainings sich klar von eher esoterischen Auffassungen abgrenzt. Meines Wissens stellt seine Veröffentlichung erstmals eine wissenschaftliche Fundierung der positiven Auswirkungen eines konsequenten Mentaltrainings dar und ist somit eine Bereicherung für jeden ambitionierten Sportler.


Walch Dietmar:

Mir gefällt das Buch sehr gut, weil es anschaulich und vor allem von mehreren Seiten den Trainingsalltag aber auch den Wettkampfalltag, der sich nicht jedes mal gleich darstellt, aufzeigt. Die vielen Beispiele und eingestreuten Stellungnahmen der Sportler, Trainer zeigen die Gratwanderung des Spitzensports ganz gut auf. Die mentale Hinführung zur Spitzenleistung aber auch der Umgang mit dem Scheitern – die Fokussierung auf das Topergebnis und das Verarbeiten der Zielverfehlung kommt mit den Beispielen der unterschiedlichen Einzelsportler aus den verschiedenen Sportarten sehr plastisch heraus. Vor allem die Auseinandersetzung mit dem Problem, dass auf dem „Stockerl“ eben nur Platz für 3 ist, und das eine lange und intensive Investition in Leistung nicht zum Ziel führen kann, zeigst du sehr schön auf – und bietest Szenarien der Verarbeitung für den „versöhnten“ Ausstieg und Rückzug. Für den Sportler, für die Eltern aber auch die Trainer, Lehrer und Erzieher eine Verdichtung der mentalen Aspekte des Sportler-Daseins. Eigentlich eine Pflichtlektüre für alle die mit Spitzensport befasst sind.

 

Copyright © 2014. m.t.flatz.