Erfolge meiner Athleten

Thomas Oberhuber

Weltrekord geschafft, 26,35km!! - 24Stunden DNF Streckentauchen ohne Flossen!! Einfach unglaublich aber wahr!!
Getaucht am 03./04.Mai 2019 im Schwimmbad der IKB, Hallenbad Amras, A-6020 Innsbruck in welchem mein Team und ich zu Gast sein durften. Ich bin überglücklich, dass mein Vorhaben gelungen ist.
Die intensiven Vorbereitungen, nicht nur organisatorischer Art, waren seit Anfang Dezember letzten Jahres im Gange. Als einen der Ersten habe ich Marcus Robatsch vom Fitness Studio The Point von meinem Vorhaben erzählt. Er glaubte sofort an mich und ich konnte dort wöchentlich meine abgestimmten Trainerstunden mit Chuks machen. Vielen Dank!!
Wir haben am Freitag pünktlich um 16:00 begonnen.
Es lief alles perfekt. Kleine muskuläre Wehwechen kamen und gingen schon am Abend ab ca. 23:00Uhr! OA Dr. Frank Hartig war als Taucharzt dabei und hat meine Körperwerte regelmäßig überprüft. Einmal zu wenig getrunken, einmal erhöhter CO2 und am Schluss natürlich auch ein erhöhter Laktatwert. In den letzten Stunden waren dann der linke Oberarm und die rechte Wade sicherlich die Körperteile, welche ich am meisten spürte.
Mein Team, allen voran Moni Mo Ne und Manni hatten alles im Griff. Ich hatte sozusagen ein „Rundum sorglos Paket“. Aber nicht nur mein Arzt kam regelmäßig vorbei. Pünktlich in allen Pausen war auch Chuks immer zur Stelle. Er wusste schon vorher, welche Stellen zu massieren sind bevor ich überhaupt zum Reden kam.
So waren die 30minütigen Pausen mit Essen, Check beim Doc Frank und mit einer Massage immer ausgefüllt.
Frank, der befürchtete, dass ich zu wenig trinke hat mir auch schon frühzeitig mein Mantra vorgegeben. „LÄCHELN, TRINKEN, und DURCHZIEHEN“
So konnte ich bereits vorzeitig meine geplanten 24km absolvieren und hatte noch etwas Zeit um den Rekord auf 26,35km bzw. 1.054 Längen im Pool auszubauen.
Es wurden immer jeweils nur 25m getaucht. Gezählt wurden nur vollständig getauchte Längen.
Eine Länge gilt als getaucht und wurde gezählt, wenn nachdem die Atemwege unter Wasser sind, der Beckenanfang berührt wird. Beim Auftauchen musste zuerst das Beckenende berührt werden, bevor die Atemwege aus dem Wasser sind. Die getauchten Längen wurden stündlich vom Counter an den Schriftführer übergeben und in Listen eingetragen, welche die Judges jeweils mit ihren Zählungen abglichen und dann bestätigten.

Sehen Sie hier Fotos von meinem Weltrekordversuch:
hier klicken

Steckbrief:

Ich bin seit 2012 Apnoetaucher und nehme auch an Wettbewerben teil

Meine persönlichen Bestleistungen sind:

-Statik (Zeittauchen): 06:49min

-Streckentauchen ohne Flossen (DNF): 125m

-Streckentauchen mit Flosse (Dynamik): 161m

-Tieftauchen: 56m

- Freediving Weltrekord im 24 Stunden Apnoe Streckentauchen ohne Flossen im Pool    26,35km im Mai 2019

-2015 und 2016 WM Teilnahme

-mehrfach österreichischer Meister im Pool sowie bei Tieftauchmeisterschafen

Ich war in der Jugend bis 16 Jahre aktiver Leichtathlet (Laufen Mittelstrecke). Seit 2011 laufe ich auch wieder; 2018 erster Marathon in Wien. Die Herausforderung, das Tauchen mit Ausdauersport zu kombinieren, fasziniert mich.
Beim Apnoe Tauchen ist die Muskulatur viel früher Sauerstoff unterversorgt als bei Ausdauersportarten wie Laufen oder Schwimmen.


Josef Kucera

  • Geboren am 21.01.2004
  • Nationalität: Österreich
  • Wohnort: Ellmau in Tirol
  • Schule: Schigymnasium Saalfelden (Schi Alpin)
  • Hobbys: Fußball, Tennis, Volleyball und mit Freunden abhängen
  • Erfolge:
    • Teilnahme 3 Länder Vergleich (Bayern, Südtirol, Tirol)
    • TSV Landes B-Kader
    • Aufnahme ins Schigymnasium Saalfelden
    • 4. Platz vom Jahrgang Tiroler Schüler Meisterschaften GS 2018/19

Johannes Strolz

  • öster. Jugendmeister Slalom 2008/09
  • öster. Jugendmeister Kombination 2008/09
  • öster. Jugendmeister Superkombination 2010/11
  • öster. Jugendmeister Riesentorlauf 2011/12
  • Juniorenweltmeisterschaften Super-g Bronze 2011/1


Timna Moser:

  • Nordische Kombination: Biathletin aus Stams
  • 4x 1. Platz FIS-Cup Trondheim
  • 5x 1. Platz FIS-Cup Oberstdorf
  • 2x 1. Platz FIS-Cup Harrachov
  • 3x Österreichische Meisterin
  • 3x Siegerin Gesamtwertung Austria-Cup
  • Mehrfache Tiroler Meisterin
  • Fotos Timna Moser


Dominik Raschner:

Erfolge: (Stand: 31.7.2017)

  • 11 Weltcupstarts
  • 8 Siege bei FIS-Rennen
  • 2 Vizejuniorenweltmeister im Team
  • 3 Platz ÖM Slalom 2016

https://www.dominik-raschner.com/

Sportpsychologische Betreuung von Raschner Dominik: Ehemaliger Stams Athlet von mir und nun im Weltcup!! Schi Alpin in der Weltcupgruppe! Arbeitet mit mir mental!! Hatte ich schon in STAMS!! Fährt im WELTCUP!!


Manu Einkemmer

19. März um 20:31 · Das wars! Die Saison 2016/17 geht zu Ende! Ich freue mich, dass es am Ende trotz eines kurzen Sprungtiefs doch noch geklappt hat und sich beim letzten Bewerb in der Eisenerzer Ramsau die harte Arbeit noch einmal bezahlt gemacht hat. ???? Bedanken möchte ich mich in allererster Linie bei meinen Eltern, die mich immer unterstützen und meinen Onkel Georg und meiner Tante Renate, die ebenfalls immer für mich da sind. Auch meine Trainer Olli, Michi und Meisi haben mich sehr gut betreut und waren immer für ein Gespräch da, auch wenn es oftmals um denselben Brei ging. Eine ganz wichtige Ansprechsperson in dieser Saison war für mich mein Mentaltrainer Peter Kirschner. Ich glaube wir sind ein Stück weiter gekommen und werden auch in Zukunft noch viel zusammen arbeiten.
Ebenso möchte ich mich für die finanzielle Unterstützung bei meinem Sponsor Gerhard Mayr mit seiner Firma Samtec bedanken. Jetzt wird erstmal regeneriert und dann freue ich mich auf die folgende Saison  ????


Fabian Wöll:

  • Mein  Student der Sekundarstufe  (BUS mit Kombination  M)  wurde bei den CSIT World Sports Games 2015 in Lignano für Österreich Amateur Weltmeister im Tennis.  
  • Teams aus Brasilien, Finnland, Dänemark, Deutschland, Italien und Österreich  kämpften in 6 Tagen um den Titel im Team.
  • Es wurden 4 Einzel und 2 Doppel ausgetragen. In spannenden Wettkämpfen stand es im Finale 3:3, nach erfolgreich absolviertem Einzel spielte Fabian mit seinem Partner das entscheidende Doppel, in welchem sie sich  den Weltmeistertitel sicherten.
    Wir gratulieren sehr herzlich zum  bisher größten Erfolg in Fabians Karriere.


Fritz Martin:

Juniorenweltmeiser Kombinierer 2014:

  • Nach einer guten Vorbereitung konnte ich auch in Predazzo (Italien) bei der Junioren Weltmeisterschaft meine Leistung abrufen.
  • Beim ersten Bewerb (Sprung + 10 km Lauf) konnte ich den 10. Platz erringen. Leider wurde ich an diesem Tag unter meinen Erwartungen geschlagen, wobei ich mich aber umso mehr auf die nächsten Bewerbe vorbereitet habe.
  • Beim zweiten Bewerb (Sprung + 5 km Lauf) zeigte die Leistungskurve stark nach oben. Am Ende musste ich mich nur Philipp Orter und David Welde auf der Zielgeraden geschlagen geben (Rückstand 1,8 sec.) und wurde mit einer Bronzemedaille belohnt.
  • Auch am dritten Tag konnten die Österreicher zuschlagen. Nach einem sehr guten Sprungergebnis konnten wir (Bernhard Flaschberger, Martin Fritz, Fabian Steindl und Philipp Orter) nach einem wirklichen Krimi in der Loipe die Goldmedaille im Team erkämpfen.


Caroline Reitshammer

  • Bericht in der Tiroler Tageszeitung (29. Juli 2013) .. hier lesen


Christoph Stauder:

  • Österreichische Meisterschaften: 2010: 2. Platz, 2011: 3. Platz
  • Alpencup Seefeld: 2010: 5.Platz
  • Alpencup Cheuxneuve: 2011: 6. Platz
  • Austria Cup: Gesamtwertung 2011: 1. Platz
  • OPA-Spiele Toblach: 2009: 1. Platz


Manuel Anewanter:

  • 2009/10: Tiroler Meister RSL/SG (Schüler), Gesamt Landescup: 1. Platz
  • 2010/11: Österreichische Meisterschaften
  • RSL: Vizemeister
  • SL: out
  • SG: 4. Platz
  • Super Kombi: 4.Platz
  • Gesamtwertung: ÖSV Rookey Cup: 3. Platz


Mandy Liebers, Kraft 3 Kämpferin:

  • Staatsmeiserin und dritte in der EM
  • Staatsmeisterschaft im Bankdrücken in der Gewichtsklasse bis 67,5kg mit einer Leistung von 95kg gewonnen.


Gilles Roulin

  • Geboren:14.05.1994
  • Wohnort: Grüningen (Ch)
  • Geschwister: Vanja (16)
  • Hobbys: diverse Sportarten, Filme schauen und Musik hören
  • Vorbilder: Roger Federer und Daniel Albrecht
  • Ausrüster: Atomik und POC
  • Sportlicher Werdegang: JO-Bündnermeisterschaften: 1.SL / 2.RS / 3.SG / 1.Kombi
  • JO-Schweizermeisterschaften: 4.SL / 4.RS
  • Aufnahme ins NLZ Ost (Nationales Leistungszentrum) von Swiss-Ski.
  • Aufnahme ans Schigymnasium Stams..


Anna Hofer

  • 28.2.1988 in Bruneck
  • Italien. Meisterin im Slalom 2005/6
  • Gesamtwertungssiegerin der italien. Jugendrennen 2007
  • 16 im Weltcup in Zwiesel 2011 Riesentorlauf
  • 3. im Europacup in Kranjska Gora 2010 Siegerin von 4 Fis Rennen in Mariaalm, Hochfügen Innerkrems und Pila
  • Mitglied des Nationalteams


Rainer Eitzinger

  • geb: 1983, Sportborg Ibk, dann Südstadt,
  • dann Prfispieler auf der Tour ATP:
  • Erfolge: Challenger Turniere: Finale in Pueblo, Halbfinale in Tanger, Viertelfinale in Chiasso Mailand- Doppelfinale Freudenstadt
  • Bestes Ranking: 166 (2oo6)


Daniel Griesser: Springreiter

  • Erfolge: 2009 Vizebundesmeister Springen,
  • 2010 Mannschaftsmeister 4-Kampf,
  • 2011 Tiroler Vizemeister 4-Kampf und Vizemeister im Springen


Clemens Griesser:

  • Erfolge: 2011 2. Platz im  Springen


Marco Tumler

  • Samnaun, Geboren am 8.08.1988 in Scuol:
  • Rennmässig Skifahren seit dem 6. Lebensjahr
  • Profi seit 2009
  • Trainer: Holzknecht Norbert: Kondition
  • Ski und Physio: Schweizerskiverband
  • Mentaltrainer: Dr. Kirschner Peter
  • Vizemeister Junior Riesenslalom mit 17 Jahren
  • FIS Einsätze: Sieger RSL Davos
  • 2. Platz im Salom Thusis mit 20 Jahren

  • 1. Platz im Slalom Lelex (Frankreich) 20 Jahren
  • 2. Platz im RSL in Veysonnaz (FRz Schweiz)
  • 1. Platz im RSL Laax mit 19 Jahren
  • JuniorenWM mit 19 Jahren in Flachau (Platz 5. Im 2. DG)


Manuel Poppinger:

Continentalcup:

  • Kuopio, FIN Platz: 9
  • Zakopane, POL Platz: 7
  • Titisee-Neustadt, GER  Platz: 5
  • Titisee-Neustadt, GER Platz: 3
  • Engelberg, SUI Platz: 7
  • Erzurum, TUR  Platz: 4

Weltcup:

  • Vierschanzen-Tournee 2010/2011: Bischofshofen: Platz: 45
  • Sommer Grand Prix 2011: Hinzenbach: Platz 46


Daniel Maier

  • mehrfacher Vorarlberger Meister und Jugend Staatsmeiser im Riesenslalom,
  • 2012. 1. Weltcup Einsatz in Kranskja Gora und Rang 40 im Riesenslalom.


Elias Tollinger

  • Schispringer, geb. 1995, ERFOLGE: 2011: Tiroler Meister
  • dreimal RAng 1 im Austria Cup in Villach
  • zweimal erster Platz im Austria Cup in Seefeld
  • 1. Platz : FIS Cup in Einsiedeln
  • 2. Platz  FisCup in Einsiedeln
  • 5. Platz im Alpencup in der RAmsau
  • 2012: YOG 7. Platz im Einzel
  • Osterr. Jugendmeister
  • 1. Platz beim AUC in Seefeld
  • 9. Platz beim Alpen Cup in Uranj
  • 8. Platz FIS Cup in Uranj
  • Aufnahme in den C- KADER
  • 1. Platz bei den OPA- Spieklen in Ziri im Einzel und im Team


Nicola Wolf aus Axams:

  • seit 2 Jahren im österr. Golf  A-Nationalteam.
  • Erfolge: 2 Staatsmeister- Mannschaftstitel
  • Teilnahme an der Team- Europameisterschaft
  • besucht im Moment die Fachhochschule in Wiener Neustadt mit Schwerpunkt SPORT Golf
  • 2012: Weltmeisterin in der : Ski- Golf- World- Championships
  • Zeitungsbericht --> hier lesen